Sep

16

Neuerungen in iOS14


Apple hat iOS in Version 14 freigegeben und hat jede Menge Änderungen einfließen lassen, nicht nur visuell. Ich werfe einen Blick auf diese Neuerungen und stelle ein paar davon vor.
Darstellung und Nutzerführung


App Mediathek
Im Gegensatz zu Android hat iOS keinen App Drawer. Alle Apps werden per AppIcon auf dem Homescreen angezeigt. iOS14 kann nun die Apps automatisch sortieren und zeigt die neue Ansicht "App Library" äußerst rechts an. Die Homescreenseiten dazwischen können auf Wunsch ausgeblendet werden.

Widgets
Apps können ein Widget auf dem Homescreen darstellen. Bedeutet, dass die App Live Informationen anzeigen kann ohne die App an sich zu öffnen.

Bild-in-Bild
Sobald man ein Video startet, kann dieses weiterhin angezeigt werden obwohl man wieder auf dem Homescreen oder in einer anderen App ist. Position und Größe des Videos kann dabei frei gewählt werden.

Siri und Anrufe
Bisher wurde Siri bei einem Aufruf auf dem gesamten Bildschirm angezeigt. Ab iOS14 wird nur noch der Siri Button unten angezeigt, damit man den Fokus des eigentlichen Bildschirminhaltes nicht verliert. Gleiches gilt für eine Anrufbenachrichtigung, welche nun minimiert im oberen Teil des Bildschirms angezeigt wird.

Standard Anwendungen
Ab iOS14 kann ein Nutzer Standardapps hinterlegen. So kann zum Beispiel statt Safari Chrome als Standardbrowser eingestellt werden.

Aufnahmeanzeige
Oben rechts in der Statusleiste signalisiert ein Punkt, wenn eine App die Kamera und oder das Mikrofon verwendet. Nachträgliche Aufzeichnungen werden im Kontrollzentrum angezeigt.

Datenschutz
Egal ob privat oder berufliche eingesetzt, ist der Datenschutz ein hohes Gut. Auch hier hat iOS14 einige Neuerungen.
Bevor meine eine App installiert, werden die Datenschutzpraktiken angezeigt: Welche Daten werden zum Tracken und Verlinken des Nutzers erhoben. Das Systemweite Tracken einer App kann dabei auch zentral über eine Berechtigung unterbunden werden. Öffnet man eine neue App, kann man sich auf Wunsch mit dem Login-Dienst von Apple anmelden. Somit hat man eine "Wegwerf-ID", welche durch Apple mit dem Nutzer gematcht und automatisch im iOS Schlüsselbund hinterlegt wird. Ab iOS14 kann man auch bei bereits angemeldeten Apps diese Login Methode nutzen und ein Upgrade durchführen.
Und nicht nur seine ID kann man somit verschleiern, iOS14 kann auch den genauen Standort verschleiern, indem man den Standortzugriff auf einen Radius beschränkt. Die MAC Adresse kann optional auf "privat" gestellt werden und ermöglicht damit eine Anonymisierung der MAC Adresse.
Externe Medien, welche per APFS verschlüsselt sind, können mit iOS14 auch direkt in der Dateienapp geöffnet werden.

Apple hat sehr viele Details verbessert und bietet in iOS14 weitaus mehr, als ich hier dargestellt habe. Alle Neuerungen sind auf der iOS14 Apple Website dargestellt.

Ben Witt

Senior Consultant Mobility Solutions - PR